CDU Fraktion BaWu logo
Platzhalter Meldung CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg

Luftreinigungstechnik gegen Corona – Beratungszentren für Unternehmen starten

Der Einsatz von innovativer Luftreinigungstechnik in geschlossenen Räumen kann ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sein, vor allem in der Arbeitswelt. Ab März startet daher das auf unser Betreiben hin initiierte Beratungs- und Forschungsprogramm „Healthy Air Initiative“ des Landes für kleine und mittlere Unternehmen. Die Einrichtung der Fraunhofer-Institute wird als Anlaufstelle alle Fragen zum Thema Raumlüftungstechnologie wissenschaftlich fundiert und praxisnah beantworten, Lösungen aufzeigen und Empfehlungen für weitergehende Schritte geben. Die kostenlose Beratung für Unternehmen wird telefonisch oder elektronisch, bei Bedarf aber auch vor Ort erfolgen. Das Beratungszentrum tritt auch in den Austausch mit Herstellern und wird eigene Studien zu Luftreinigungstechnologien sowie Wirksamkeitstests durchführen.
„Es war schon immer mein Ansatz, gesellschaftliche Herausforderungen durch den Einsatz von innovativer Technologie anzugehen und zu lösen. Wir haben bereits jetzt viele Hersteller im Land, die uns mit ihren Luftreinigungsgeräten im Kampf gegen Corona ein großes Stück weiterbringen können – sei es in Produktionsräumen, Büros, Läden, Arztpraxen, Hotels oder in der Gastronomie. Wichtig ist dabei, dass wir interessierten Unternehmen beratend zur Seite stehen und dass es eine Anlaufstelle für Fragen gibt. Ich freue mich daher sehr, dass meine Anregung jetzt mit dem Projekt ‚Healthy Air Initiative‘ umgesetzt wurde“, sagte unser wirtschaftspolitischer Sprecher Claus Paal MdL.
Informationen und Kontaktmöglichkeiten für Unternehmen sowie für Hersteller von Luftreinigungstechnik sind unter www.initiative-gesunde-raumluft.de zu finden. Die „Healthy Air Initiative“ läuft bis zum 31. Dezember 2021 und wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau mit insgesamt 2,7 Millionen Euro gefördert.
Jetzt teilen!

Weitere Meldungen