CDU Fraktion BaWu logo
Platzhalter Meldung CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg

Verkehrspolitiker besuchen das Bahnprojekt in Stuttgart

Das engagierte Team des ITS führte unsere Abgeordneten durch die interaktive Ausstellung, die verschiedene digitale Elemente nutzt. Damit konnten unsere Arbeitskreismitglieder faszinierende Einblicke in das Bahnprojekt erhalten, so kann man etwa mit einer virtuellen Drohne durch den neuen Tiefbahnhof und die Umgebung fliegen. 
Der Leiter des Infoturms David Bösinger und der Vorsitzende des Vereins Bahnprojekt Stuttgart-Ulm, Bernhard Bauer, stellten anschaulich dar, welche Vorteile der neue Bahnhof, aber auch die neuen Strecken für unser Land haben: Verkürzte Reisezeiten, eine neue Vernetzung, zusätzliche Grünflächen und bessere Luft durch den verlagerten Verkehr. Zudem entsteht mit dem Rosenstein-Quartier auf etwa 100 Hektar Fläche ein völlig neues Stadtviertel, in dem 30.000 Menschen leben und arbeiten werden. Der beeindruckende Ausblick aus dem Turm auf die Baustelle lässt erkennen, dass es voran geht mit den Arbeiten im Zentrum unserer Landeshauptstadt. 
Im Anschluss ging es in Stiefeln, Schutzhelmen und Warnwesten auf die Baustelle, wo unsere Abgeordneten einen Einblick erhielten, welche technischen Herausforderungen beim Umgang mit Grundwasser, Stahl und Beton bei der Umsetzung der Pläne zu bewältigen sind.
Unser Arbeitskreisvorsitzender Thomas Dörflinger resümierte: „In Stuttgart entsteht ein leistungsfähiger Bahnhof, der Baden-Württemberg national und international vernetzen wird. Der Nutzen geht jedoch über der Schienenverkehr weit hinaus – mit dem Rosensteinviertel hat die Stadt Stuttgart die größte städtebauliche Chance ihrer Geschichte. Wir als CDU stehen aus Überzeugung hinter diesem Jahrhundertprojekt für Baden-Württemberg.“ 

Jetzt teilen!

Weitere Meldungen