CDU Fraktion BaWu logo

Vor-Ort-Aktion im Allgäu und Besuch der Landesgartenschau

Die Vor-Ort-Aktion des Arbeitskreises Ernährung, Ländlicher Raum und Verbraucherschutz fand in schönem Ambiente im Allgäu im Vorfeld des gemeinsamen Besuchs der Landesgartenschau mit dem Ausschuss für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz statt.

Bei der Führung durch das Hofgut und die Villa Farny gab uns der Geschäftsführer der Edelweißbrauerei Oskar Farny, Herr Elmar Bentele, spannende Eindrücke in die Geschichte des Hofguts Farny. Eine interessante Begegnung mit dem Künstler Andreas Scholz rundete die Führung ab. Im Anschluss nahm uns Raimund Haser MdL als örtlich zuständiger Wahlkreisabgeordneter mit auf eine kleine Zeitreise durch die Wirtschaftsgeschichte des Allgäus von der einstigen Kornkammer mit blauen Leinenfeldern bis zur heutigen Hochburg der Milchwirtschaft. Mit dem Kißlegger Bürgermeister Dieter Krattenmacher, der Vizepräsidentin des Landesbauernverbands in Baden-Württemberg, Frau Roswitha Geyer-Fäßler, dem Vorsitzenden des Bauernverbands Allgäu-Oberschwaben, Herrn Franz Schönberger, und Frau Christa Fuchs von den Landfrauen tauschten sich die Mitglieder des Arbeitskreises zusammen mit Herrn Minister Peter Hauk MdL und Frau Staatssekretärin Sabine Kurtz MdL über ein mögliches Biosphärengebiet Allgäu-Oberschwaben aus.

Am Vormittag des nächsten Tages fand ein Austausch zusammen mit Herrn Minister Peter Hauk MdL und Frau Staatssekretärin Sabine Kurtz MdL mit Vertreterinnen und Vertretern der örtlichen Landwirtschaft statt. Die Resonanz seitens der Landwirte war groß und die vorgetragenen Probleme und Sorgen noch größer. Dank der herausragenden Gesprächsdisziplin konnten viele verschiedene Themen angesprochen werden. Die Landwirte brachten ihre Anliegen aus unterschiedlichen Branchen auf den Punkt und formulierten konkrete, an der Praxis orientierte Verbesserungsvorschläge – vom Erdbeeranbau über weitere Sonderkulturen sowie deren Vermarktung über den Umbau der Tierhaltung hin zu mehr Tierwohl und der Feldbestellung. Die Vorschläge und angesprochenen Themen werden wir in den nächsten Sitzungen des Arbeitskreises besprechen.

Im Rahmen der Ausschusssitzung begrüßte Herr Oberbürgermeister Michael Lang im altehrwürdigen Rathaus der früheren Reichsstadt Wangen im Allgäu. Im Anschluss führten Herr Oberbürgermeister Lang und der Präsident des Gartenbauverbands Württemberg-Hessen, Herr Gerhard Hugenschmidt, über das ehemalige ERBA-Gelände, wo die Landesgartenschau in diesem Jahr stattfindet. Diese Landesgartenschau ist ein beeindruckendes Beispiel, wie Fördermittel einen Investitionsschub initiieren können. 5 Mio. € aus dem Landesprogramm „Natur in Stadt und Land“ lösten Investitionen von über 300 Mio. € aus, die neues Leben auf das alte Industrieareal brachten. Auf dem Gelände befinden sich neben modernen Wohnungen aktuell 20 Betriebe mit ca. 500 Mitarbeitern. Zu sehen ist neben zauberhaften Blumenarrangements und inspirierender Gartenkunst u. a. auch innovative Holzbau-Architektur. Am Pavillon der Landfrauen gibt es viel Wissenswertes rund um Natur und Landwirtschaft im Allgäu zu sehen.

Jetzt teilen!